Am Flughafen

Am Flughafen

Menschengedränge von allen Seiten, dass rollen der Koffer klingt wie ständiger Donner. Ein Koffer fällt, stürzt um, da war der kurze Blitz. Menschen rennen von Terminal A zu Terminal B oder anders herum. Viele fliegen öfter, einige zum ersten Je nach der Funktion des Fliegens, ob zum Urlaub, zum nächsten Geschäftstermin. In vielen Gesichtern sieht man Streß und oftmals verstärkt von Urlaubern. Ist es die Routine bei Geschäftsflügen, dass eine gewisse Entspanntheit versprüht?

Doch der schönste Anblick am Flughafen bereitet das Wiedersehen. Kleine Hunde und deren Besitzer warten auf die Heimkehrer. Die Aufregung ist groß. Fragen stehen in den Gesichtern der Wartenden: „Hat sich der Heimkehrer verändert? Geht es jene gut? Was bringen für Geschichten werden erzählt?“ Selbstgemachte Willkommensplakate wurden gebastelt, um die Freude besonderen Ausdruck zu verlehen. Gespannt wird auf die Tür geschaut. Hunde tapsen nervös herum, das Tuscheln der Abholer und ihre Ungeduld, sowie Freude ist zu erkennen. Es wird auf die Uhr geschaut. ‚Sollte nicht schon längst der Flieger gelandet sein?‘ Plötzlich  geht die Tür auf und die ersten Menschen laufen raus und gehen unbemerkt weiter. Die verspäteten Abholer sind gehetzt, schauen sich um. Aus der Entfernung ein Rufen, ein freudiges Winken, die Umarmung, der Kuss. „Schön, dass du wieder da bist!“

Schreibwettbewerb

In diesen Monat habe ich an zwei Schreibwettbewerbe teilgenommen, nach langen nicht Teilnahme, war es nun wieder soweit. Ja, neben dem Design, Hostessen und wo ich noch alles dabei bin, schaff ich es auch noch meiner großen Leidenschaft dem Schreiben Zeit zugeben. Mit dem Werk „Aufbruchstimmung einer Liebe auf Distanz“ erhielt ich zum ersten Mal ein positives Feedback vom Verleger selbst. Dieses Stück habe ich in Verbindung an Yann Thiersens Komposition “Comptine d’un autre été l’aprés” angepasst. Diese Melodie symbolisiert für mich Leben und Vergänglichkeit gleichermaßen. Im bildlichen und symbolischen Stil geschrieben, geht es um ein Brief von einen Krieger in Japan, der seine Liebe verlassen muss, um wieder in den Krieg zuziehen.

Das erste positive Feedback ist wohl schon das schönste Geschenk, für eine Leidenschaft die selbst mich manchmal vom Inhalt der Texte überrascht, auch wenn ich sie selbst geschrieben habe, ist es manchmal eine andere Welt in der ich tauche.

Text in English